Der kleine Snack

Heute konnte Beneke einen Knochen von der Schweinshaxe abgreifen. Der Hund war glücklich und nagte ausgiebig die Fleischfasern ab. Teilen mit seinem Rudelmitglied Conni wollte er nicht.

mehr lesen 0 Kommentare

Badetag

Der Sonntag hat sich bei uns als Badetag eingeschlichen. Bei Bedarf wird Beneke auch mal abgespült aber am Sonntag wartet seine Badewanne auf ihn. Das Fell wird wieder sauber und kleinere Verfilzungen lösen sich gut dabei auf. Nach dem Baden trocknen sich Hund und Herr ab. Dann wartet der Fön auf Beneke, den liebt er. Auch das Lüftungsgitter vom laufenden Wäschetrockner ist einer seiner Lieblingsplätze. Zum Abschluss bekommt Beneke seinen Bademantel von http://ladybird-design.de/

Nachdem das Fell abgetrocknet ist wird Beneke gründlich durchgebürstet.

1 Kommentare

Krankenstation

Die erste Erkrankung hat uns nun auch erwischt. Am Abend hat unser Beneke heftigen Durchfall bekommen. Auch eine Diät bis zum Montag hat keine Genesung gebracht. Beneke hat sein Futter komplett verweigert. Außer etwas Zwieback hat er nichts zu sich genommen. Das was er gefressen hat, ist unmittelbar hinten wieder rausgekommen. Am Dienstag,dann auch blutig. Der Tierarzt hat Beneke etwas gegen die Schmerzen und gegen den Durchfall gegeben. Da am Donnerstag noch keine Besserung da war, das gleiche Spiel. Eine Stuhlprobe war ohne Befund auf Bakterien. Der körperliche Verfall war trotzdem nicht aufzuhalten. Am Donnerstag Abend ist meine Frau noch einmal mit Beneke zum Tierarzt. Der hat dem kleinen ein Breitbandantibiotikum gespritzt und Elektrolytlösung verabreicht sowie weitere Spritzen gegen die Schmerzen. Sollte das nicht anschlagen muss er in die Tierklinik. Wir haben die ganze Nacht gezittert. Am Morgen kam uns Beneke endlich wieder Cavalier-like schwanzwedelnd auf uns zu. Natürlich noch etwas schwach. Was waren wir erleichtert. Über den Tag hin ging es ihm dann immer besser so das Beneke endlich wieder fressen wollte. Der Durchfall war vorbei und nach 2Tagen kam endlich wieder ein normales Häufchen. Ihr glaubt nicht wie man sich über so etwas freuen kann. Beneke bekam dann noch ein Mittel zum Magenaufbau und ist jetzt wieder der "Alte".

 

3 Tage später hat es Conni erwischt. Der hat in einer Tour gekotzt. Wasser und Magenflüssigkeit. Blut. Unser Tierarzt hat die gleiche Rosskur bei Conni angewandt. Zum Glück mit Erfolg. 

 

Woher die Beschwerden kamen wissen wir nicht. Aufgenommen haben sie nichts, exotische Pflanzen haben wir nicht. Der Tierarzt ist auch ratlos

2 Kommentare

Der erste Urlaub mit Beneke

Unsere erste Urlaubsreise mit Beneke stand bevor. Im Vorfeld gab es einiges zu tun für uns. Die Hundepension für Conni war schon reserviert denn er fährt nur sehr ungern mit dem Auto.

Beneke haben wir gegen Tollwut impfen und entwurmen  lassen und einen Maulkorb besorgt da er in einigen Ländern mitgeführt werden muss.

Beneke war schon Tage bevor es losging nervös, er spürte die Reisevorbereitungen und hat sich schon immer wieder in seine Box reingesetzt und gezeigt das er mitwill.

Am 31.8.2016 ging es schließlich los in der früh, Richtung Kroatien in den Ferienpark Umag. Die Fahrt wurde in regelmäßigen Abständen unterbrochen, damit unser Schnuffel und wir etwas Bewegung bekamen. Nach 8 Stunden war unser Urlaubsziel erreicht.

Die 10 Tage Urlaub haben wir alle zum schwimmen und toben genutzt. Beneke ganz Cavaliertypisch, war kaum aus dem Wasser zu bekommen.

Egal ob beim schwimmen oder auf seiner Luftmatratze, Beneke war einfach zufrieden. Und wehe wir sind allein ins Wasser und er sollte zusehen. Da hat er aber losgeschimpft.

Sein Fell brauchte in dieser Zeit sehr viel Pflege. Neben dem täglichen Bürsten und kämmen mussten wir ihm auch täglich Kletten aus seinem Fell entfernen.

 

 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Rüpelphase

Unser Beneke ist ein richtiger kleiner Rüpel geworden. Er will mit aller Macht seinen kleinen Dickschädel durchsetzen. Er zieht wieder an der Leine, Kommandos werden ignoriert und alles ist interessanter wie Herrlie. Es heißt Ruhe bewahren und konsequent bleiben.

1 Kommentare